Piper Aircraft

Die Piper Aircraft, Inc. ist ein amerikanischer Flugzeughersteller mit Sitz in Vero Beach, Florida. Seit 2009 ist Piper im Besitz des bruneiischen  Staatsfonds. Das Produktspektrum von Piper umfasst ein- und zweimotorige Flugzeuge für die allgemeine Luftfahrt, teils mit Kolbenmotor-, teils mit turbopropantrieb.

(Wikipedia)

J-3

Die Piper J-3 Cub ist ein leichtes einmotoriges zweisitziges Reiseflugzeug und militärisches Schul- und Verbindungsflugzeug.
J-3 im Dienst bei der US Army wurden alsO-59 und später als L-4 Grasshopper bezeichnet. Die Bezeichnung der US Navy war NE-1.
Die Piper J-3 Cub ist eine Weiterentwicklung der Taylor J-2 Cub. 5703 der insgesamt 19828 gebauten J-3 waren Militärflugzeuge.

PA-18

Die Piper PA-18 Super Cub ist ein leichtes einmotoriges zweisitziges Schul- und Reiseflugzeug.
Militärische PA-18 wurden als L-18 und L-21 bezeichnet, beim US Militär 1962 in U-7 umbenannt.
Die PA-18 Super Cub ist eine Weiterentwicklung der Piper PA-14 Family Cruiser. Von allen gebauten PA-18 waren etwa 1500 militärische L-18/L-21 bzw. U-7.

PA-23

Die Piper PA-23 Apache ist ein zweimotoriges viersitziges Reiseflugzeug.
Die PA-23 Aztec ist eine vergrößerte Variante der PA-23 Apache mit fünf oder sechs Sitzen und stärkeren Motoren.
Von den insgesamt 6977 gebauten PA-23 entfallen auf die Apache 2047 und auf die Aztec 4930.

PA-28

Die Piper PA-28 Cherokee Serie ist eine Familie von einmotorigen viersitzigen Schul- und Reiseflugzeugen.
Die PA-28 wurde in vielen verschiedenen Versionen hergestellt. Die PA-28-140 Cherokee Flite Liner / Cherokee Cruiser war eine zweisitzige Schulversion. Die PA-28R Versionen haben ein Einziehfahrwerk. Die PA-28 wurde auch in Brasilien von EMBRAER als EMB-711 und EMB-712 und in Argentinien von Chincul SA in Lizenz hergestellt. Bis heute (2016) wurden über 32000 PA-28 aller Versionen hergestellt.
Die aktuellen Produktionsmodelle sind die Arrow (PA-28R-201 Arrow III), Archer (PA-28-181 Archer III), Warrior (PA-28-161 Warrior III) und die Archer DX, die von einem Continental CD-155 (TAE 125-02-114 Centurion 2.0S) Dieselmotor angetrieben wird.

PA-30

Die Piper PA-30 Twin Comanche ist ein zweimotoriges vier- bis sechssitziges Reiseflugzeug.
Die PA-39 Twin Comanche C/R und PA-39 Turbo Twin Comanche sind Varianten mit gegenläufigen Propellern.
Die Twin Comanche ist eine zweimotorige Weiterentwicklung der Piper PA-24 Comanche.

PA-31

Die Piper PA-31T Cheyenne ist ein zweimotoriges sechs- bis achtsitziges Geschäftsreiseflugzeug.
Die PA-31T Cheyenne ist eine Weiterentwicklung der Piper PA-31P Pressurized Navajo mit Propellerturbinen. Die PA-31T1 Cheyenne I ist eine schwächere (Pratt & Whitney Canada PT6A-11 mit 373kW / 500shp) und günstigere Version der Basis PA-31T Cheyenne (später in Cheyenne II umbenannt). Die PA-31T2 Cheyenne IIXL ist eine verlängerte Version (+ 61 cm) mit Pratt & Whitney Canada PT6A-135 Triebwerken (560kW / 750shp).

PA-34

Die Piper PA-34 Seneca ist ein zweimotoriges sechssitziges Reiseflugzeug mit Einziehfahrwerk.
Die PA-34 Seneca ist eine zweimotorige Weiterentwicklung der Piper PA-32 Cherokee Six. Die PA-34 wurde in Brasilien von EMBRAER als EMB-810 und in Polen von PZL-Mielec als M-20 Mewa in Lizenz hergestellt.

PA-46

Die Piper PA-46 Malibu ist ein einmotoriges sechssitziges Geschäftsreiseflugzeug.
Die originale PA-46-310P Malibu wird von einem Continental TSI0-520-BE Kolbenmotor angetrieben.
Die PA-46-500TP Malibu Meridian (heute Piper M500) ist eine Turboprop-Version mit einem Pratt & Whitney Canada PT6A-42A Triebwerk.
Die PA-46-350P Malibu Mirage (heute M350) wird von einem Lycoming TIO-540-AE2A Kolbenmotor angetrieben.
Die PA-46R-350T Malibu Matrix (Piper Matrix) wird ebenfalls von dem Lycoming TIO-540-AE2A angetrieben, besitzt aber keine Druckkabine.

© Texte http://www.flugzeuginfo.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Winter